Presse

Informationen für Presse- und Medienvertreter

——

Ein wichtiges Anliegen des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wir möchten alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter bestmöglich bei ihrer Arbeit unterstützen.

 

 
Kontakt für Journalisten

Melanie Hansen

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)

 

Telefon: 030 364 28 16-27

hansen@aps-ev.de

www.aps-ev.de

 

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Thema Patientensicherheit haben wir im Pressebereich der APS Homepage unter Presseinformationen zusammengestellt.

Bei Fragen oder anderen Anliegen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle in Berlin.

 

Pressemitteilungen des APS
Pressespiegel Aktionstag 2021
Die ÄrzteZeitung wies auf diese Weise auf die Inhalte des Aktionsbündnis Patientensicherheit zum Welttag der Patientensicherheit hin: „So lässt sich die Geburt sicherer machen. Auch wenn auf 100.000 Geburten nur sehr wenige Mütter sterben, besteht Handlungsbedarf, findet das Aktionsbündnis Patientensicherheit. Bei unerwünschten Ereignissen gebe es einfache Hilfsmittel.“
 
Gesprächspartner: Dr. Ruth Hecker, Vorstand des Aktionsbündnisses Patientensicherheit und Dr. Matthias Gründling, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsmedizin Greifswald
Im Podcast „Medizin aufs Ohr“ der Aesculap-Akademie waren zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September die Gesprächspartner: Dr. Ruth Hecker, Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit, und Dr. Matthias Gründling, Klinik für Anästhesiologie, Universitätsmedizin Greifswald/Sepsisdialog. Im Gespräch erörterten die Mediziner Fragen rund um das Thema Sepsis. Obwohl Sepsis die häufigste Todesursache in Deutschland ist, erfährt sie sehr wenig Aufmerksamkeit. So stirbt etwa alle sieben Minuten ein Mensch an Sepsis, was alle 30 Minuten vermieden werden könnte. Trotz dieser Fakten ist die Sepsis noch nicht als klassischer Notfall bekannt. Dieser Sonderpodcast widmete sich den Maßnahmen, die Ärzte, Patienten, Politik und Gesundheitswesen im Kampf gegen die Sepsis unternehmen können.
 
Wie Sie Fehler in der Klinik vermeiden können
Die größten Gefahrenquellen +++ Was Patienten selbst tun können
Zum „Welttag der Patientensicherheit“ erklärte  Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit Dr. Ruth Hecker in der BILD, was jeder selbst tun kann, damit im Krankenhaus alles gut geht.
 
Bereits im Vorfeld des Welttags der Patientensicherheit erschien in ÄrzteZeitung-Online eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte aus dem Grußwort von Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer. „Gerade in der Geburtshilfe zeigt sich exemplarisch, was Medizin grundsätzlich ausmacht: Jede Geburt ist ein besonderes, individuelles Erlebnis“, betonte Reinhardt. Das gelte nicht nur für Mutter und Kind, sondern auch für die interprofessionellen Teams, die Schwangerschaft und Geburt begleiteten. Der BÄK-Präsident verband sein Grußwort mit berufspolitischen Forderungen. „Die bestmögliche Patientensicherheit ist nicht zu erreichen ohne eine bedarfsgerechte Personalausstattung, eine gezielte Nachwuchsförderung und ausreichend Zeit für Patienten- und Angehörigengespräche“, sagte der Hausarzt.
 
Aktionsbündnis Patientensicherheit-Mitglied Prof. Dr. Christoph Scholz von der München-Klinik im Interview mit dem rbb Inforadio zum Welttag der Patientensicherheit-Thema „Sicher vom ersten Atemzug an“.
 
„Hauptsache Gesund“ von MDR hat für den Vorabend des Welttags der Patientensicherheit die Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit in die live-Sendung eingeladen, 16.9., 21-21.45h.
 
Zum Welttag der Patientensicherheit 2021 betont das Aktionsbündnis Patientensicherheit: „Politik verkennt weiter den Wert von Patientensicherheit für eine gute medizinische Versorgung. Patientensicherheit jetzt ernst nehmen“ und forderte im Rahmen der Vorab-Pressekonferenz auf: Patientensicherheit muss auf die politische Agenda – jetzt! Medienberichte dazu:
 
ÄRZTE ZEITUNG
 
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT
 
NEWSLETTER GESUNDHEIT + GESELLSCHAFT
 
OPERATION GESUNDHEITSWESEN OPG
 
HEALTH & CARE MANAGEMENT
 
ALLGEMEINE ZEITUNG
 
Einige Medien griffen den Welttag der Patientensicherheit als Anlass auf, um Patientensicherheit zu erklären, wie:
 
Zum Motto des Welttags der Patientensicherheit 2021 führte der dpa-Themendienst ein Interview mit der Vorsitzenden des Aktionsbündnis Patientensicherheit. Es drehte sich um: „Was kann rund um die Geburt an Kommunikation zwischen Schwangeren und medizinischem Personal schiefgehen und wie lässt sich das vermeiden?“
 
 
 
webtvcampus
Online-Campus für Klinik, Krankenhaus und Pflege, hat im Rahmen seines Blogs einen Beitrag zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September gedreht.