Informationen      Über uns      Veranstaltungen      Mitmachen      Unterstützer & Förderer      Presse

Internationaler Tag der Patientensicherheit

17. September 2016

Schwerpunktthema 2016  Medikationssicherheit

Eine Initiative im Rahmen des

Informationen

Der Internationale

Tag der Patientensicherheit

——

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS) und seine internationalen Partner rufen in diesem Jahr zum zweiten Mal den

internationalen tag der patientensicherheit / international patient safety day

aus. Der Aktionstag findet am

samstag, den 17. september 2016 und den tagen um dieses datum

statt.

 

Wir laden alle interessierten Akteure im Gesundheitswesen ein, aktiv am Aktionstag teilzunehmen.

 

Der diesjährige Internationale Tag der Patientensicherheit ist dem Thema Medikationssicherheit gewidmet und soll alle Beteiligten für die Risiken bei der Anwendung von Medikamenten sensibilisieren. Die teilnehmenden Einrichtungen, Organisationen und Verbände zeigen einfache und neuartige Wege auf, wie diese Risiken im Alltag so gering wie möglich gehalten werden können.

 

Medikamente können Krankheiten heilen und Leben retten. Daher sind sie aus der Gesundheitsversorgung nicht mehr wegzudenken. Sie können jedoch auch Schaden anrichten, beispielsweise wenn Medikamente falsch dosiert werden, sich gegenseitig beeinflussen oder nicht richtig angewendet werden. Die daraus resultierenden Nebenwirkungen können die betroffenen Patienten erheblich belasten und unnötige Krankenhaus- und Heimaufenthalte verursachen. Immerhin werden 5% der Krankenhauseinweisungen durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen verursacht.

Eine gute Abstimmung zwischen allen am Medikationsprozess Beteiligten ist der Schlüssel zu mehr Patientensicherheit. Hierbei sind nicht nur Ärzte, Apotheker, Pflegekräfte und andere Gesundheitsberufe, sondern ganz besonders auch die Patienten und ihre Angehörigen gefordert.

 

Ziele des Aktionstages

——

Patientensicherheit geht alle an

Mit dem Internationalen Tag der Patientensicherheit bietet das APS in Deutschland eine Plattform für das gemeinsame Engagement aller Beteiligten im Gesundheitswesen.

Bundesweit werden Informationsveranstaltungen von vielen Akteuren aus allen Bereichen des Gesundheitswesens durchgeführt. Auch unsere europäischen Partner beteiligen sich mit zahlreichen Aktionen.

 

Der Aktionstag in Deutschland – unsere Ziele und Themen
  • Präsentation wirksamer Lösungsansätze für mehr Qualität und Sicherheit in der medizinischen Versorgung
  • Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit und der Medien zu zentralen Themen rund um Patientensicherheit
  • Vorstellung von Modellprojekten
  • Information zu Aktivitäten in Kliniken, Praxen und Heimen zum Thema Patientensicherheit
  • Wie jeder Einzelne zu seiner Sicherheit als Patient beitragen kann

 

Warum der 17. September als Datum des „Internationalen Tag der Patientensicherheit“?

Das APS und seine Partnerorganisationen möchten langfristig eine Aufnahme in die Liste der internationalen Aktionstage der Vereinten Nationen erreichen und damit eine noch breitere Öffentlichkeit zu dem Thema erreichen. Hierzu ist es notwendig den Aktionstag auf ein bestimmtes Datum zu fixieren.

 

Patientensicherheit

——

Im Mittelpunkt jeder qualitätsorientierten Gesundheitsversorgung steht die Sicherheit des Patienten. Unerwünschte Ereignisse, die das ungewollte Ergebnis einer Behandlung sind, gefährden die Patientensicherheit.
Deshalb setzt sich das APS für Strategien zur Vermeidung unerwünschter Ereignisse ein. Viele unerwünschte Ereignisse gehen auf Fehler zurück, die infolge komplexer und arbeitsteiliger Abläufe entstehen. Das wichtigste Instrument zur Verbesserung der Patientensicherheit ist daher das gemeinsame Lernen aus Fehlern.

 

Das APS veröffentlicht die Ergebnisse seiner Projekte und stellt sie allen Einrichtungen und Interessierten im deutschen Gesundheitswesen kostenlos zur Verfügung. Ein wichtiges Praxisinstrument sind die Handlungsempfehlungen. Experten beraten sich in interdisziplinären Arbeitsgruppen und erstellen Anleitungen zur Umsetzung von Sicherheitsstrategien. Begleitdokumente (z. B. Infoflyer, Hintergrundbroschüren) ergänzen die Handlungsempfehlungen.

 

Über uns

AKTIONSBÜNDNIS PATIENTENSICHERHEIT e.V.

——

Das APS ist das Netzwerk für eine sichere Gesundheitsversorgung in Deutschland.
Vertreter aller Gesundheitsberufe, ihrer Verbände und der Patientenorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Plattform zur Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland aufzubauen.

 

Das APS hat sich zum Ziel gesetzt, die Patientensicherheit in Deutschland kontinuierlich, nachhaltig und nachweisbar zu fördern. Dieses Ziel wird vor allem dadurch erreicht, dass Patientensicherheit als gesamtgesellschaftliche Aufgabe wahrgenommen und die Sicherheitskultur in der Patientenversorgung gestärkt wird. Auf diese Weise trägt das APS mit dazu bei, ein lernendes Gesundheitssystem zu schaffen, in dem Patienten sicher versorgt werden können.

 

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. steht für

 

  • Glaubwürdigkeit durch Unabhängigkeit
  • interdisziplinäre und multiprofessionelle Vernetzung
  • Bündelung von Fachkompetenzen
  • von der Praxis für die Praxis
  • sachliche und faktenbasierte Information
  • Offenheit und Transparenz
  • lösungsorientierte und kooperative Zusammenarbeit
  • Innovation und Kreativität

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen am  Internationalen Tag der Patientensicherheit 2016

——

Um den 17. September 2016 werden rund um den Internationalen Tag der Patientensicherheit bundesweit zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Alle angemeldeten Veranstaltungen finden Sie demnächst auf der Übersichtskarte.

 

Mitmachen

Schwerpunktthema 2016  Medikationssicherheit

Machen Sie mit!

Wir freuen uns über eine aktive Beteiligung von Ihnen und Ihrer Organisation.

Ihre Veranstaltung

——

Der Internationale Tag der Patientensicherheit lebt vom Mitmachen.
Alle Partner und Mitglieder des APS sowie alle interessierten Akteure im Gesundheitswesen sind aufgerufen, sich aktiv mit öffentlichkeitswirksamen Informations- und Aktionsveranstaltungen zu beteiligen.

 

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Organisation möchten wir am und um den 17. September 2016 medienwirksam eine breite Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema erreichen.

Eine gute Gelegenheit, um Ihr eigenes Engagement in dieser Sache zu präsentieren!

 

Veranstaltung Anmelden

——

Ihre Kontaktdaten

Sendung wird abgeschickt :-)

Ups! Hier ist etwas schiefgegangen.

Versuchen Sie es bitte  nochmal. Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mitmachen.

Das Formular wurde erfolgreich gesendet, wir melden uns so bald wir möglich bei Ihnen.

Ihre Veranstaltung, Aktion oder Aktivität

Tipps für Ihre Beteiligung

——

Beteiligen Sie sich und bringen Sie gern Ihre eigenen Ideen für den Aktionstag ein.
Nachfolgend einige Vorschläge und Ideen für Ihre Beteiligung mit einer eigenen Veranstaltung:

 

  • Tag der offenen Tür
  • Patientenforen
  • Podiumsdiskussion mit Experten, Politikern, Patientenbeauftragten und Patienten
  • Informationsveranstaltungen für Patienten in Kliniken, Pflegeheimen,
    ambulanten Einrichtungen und Praxen
  • Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Informationsveranstaltungen über Maßnahmen zur Prävention von Infektionen
  • Präsentation von Selbsthilfegruppen

 

Weitere Informationsmaterialien, Info-Flyer und Broschüre, Plakate und Web-Banner zum Download finden Sie demnächst auf dieser Seite.

 

Unterstützer und Förderer

Unterstützer und Förderer

——

Informationen für Förderer des Aktionstages 2016

 

Für die Organisation des Internationalen Tages der Patientensicherheit benötigt das APS finanzielle Unterstützung, um den Veranstaltungstag mit möglichst vielfältigen Aktivitäten und Aktionen durchführen zu können.

 

Fördern Sie den Aktionstag mit Spenden und Sponsoring

APS Bankverbindung:

Sparkasse Köln Bonn

IBAN: DE95 3705 0198 1902 3975 28

BIC: COLSDE33XXX

Stichwort: ITPS16

 

Für Spenden erhalten Sie eine vom Finanzamt anerkannte Zuwendungsbestätigung.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

 

Frau Conny Wiebe-Franzen vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. steht Ihnen bei Fragen zur Unterstützung und Förderung des Aktionstages gern als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Kontakt für Förderung und Unterstützung

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Conny Wiebe-Franzen M.A.

Am Zirkus 2

10117 Berlin

E-Mail: wiebe@aps-ev.de

Tel.: +49 30 5886 5583

 

Presse

Informationen für Presse- und Medienvertreter

——

Ein wichtiges Anliegen des Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wir möchten alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter bestmöglich bei ihrer Arbeit unterstützen.

 

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Thema Patientensicherheit haben wir im Pressebereich der APS Homepage unter Presseinformationen zusammengestellt.

Bei Fragen oder anderen Anliegen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle in Berlin.

 

Daten, Fakten und Informationen des APS
Archiv – Presseinformationen 2015

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen oder Wünsche?

Hier können Sie uns erreichen!

——

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

AKTIONSBÜNDNIS PATIENTENSICHERHEIT

 

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.
Am Zirkus 2
10117 Berlin
Tel:  +49 (0)30 3 64 28 16 0
Fax: +49 (0)30 3 64 28 16 11

info@aps-ev.de

 

Kontaktformular

Sendung wird abgeschickt :-)

Ups! Hier ist etwas schiefgegangen.

Versuchen Sie es bitte  nochmal. Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Formular wurde erfolgreich gesendet, wir melden uns so bald wir möglich bei Ihnen.

Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

© Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. , 2016

 
 

Internationaler Tag

der Patientensicherheit

Schwerpunktthema 2016

Medikationssicherheit

Schwerpunktthema 2016

Medikationssicherheit

  • Präsentation wirksamer Lösungsansätze für mehr Qualität und Sicherheit in der medizinischen Versorgung
  • Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit und der Medien zu zentralen Themen rund um Patientensicherheit
  • Vorstellung von Modellprojekten
  • Information zu Aktivitäten in Kliniken, Praxen und Heimen zum Thema Patientensicherheit
  • Wie jeder Einzelne zu seiner Sicherheit als Patient beitragen kann
  • Tag der offenen Tür
  • Patientenforen
  • Podiumsdiskussion mit Experten, Politikern, Patientenbeauftragten und Patienten
  • Informationsveranstaltungen für Patienten in Kliniken, Pflegeheimen,
    ambulanten Einrichtungen und Praxen
  • Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Informationsveranstaltungen über Maßnahmen zur Prävention von Infektionen
  • Präsentation von Selbsthilfegruppen

Schwerpunktthema 2016

Medikationssicherheit