WeltTag der Patientensicherheit

17. September 2020

Mach dich stark für Patientensicherheit

Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten

 

RÜCKBLICK – WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT 2020

Herzlichen Dank allen, die sich in diesem besonderen Jahr am Welttag der Patientensicherheit beteiligt haben!

Viele Krankenhausmitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Apothekerinnen und Apotheker haben sehr engagiert Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen in verschiedensten Gesundheitseinrichtungen in ganz Deutschland zum Thema Patientensicherheit informiert.

 

 
Leuchten für Patientensicherheit – Berliner Fernsehturm, Klinikum Forchheim, KVWL am Welttag der Patientensicherheit 2020

 #PatientSafety  #WorldPatientSafetyDay

 

 

Zweites Foto oben: Prof. Dr. Reinhard Strametz (Generalsekretär APS), Dr. Ruth Hecker (Vorsitzende APS), Dr. Peter Gausmann (Beisitzer APS); Fünftes Foto unten: Dr. Ruth Hecker (Vorsitzende APS), Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Patientenbeauftragte der Bundesregierung

 

Bildrechte: © Bundesministerium für Gesundheit; Gabriela Girnau und Ingo Härtel; Klinikum Forchheim, KVWL, APS  

 

 

Mit einer abwechslungsreichen Veranstaltung beging das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) gleichzeitig den 2. Welttag der Patientensicherheit und sein 15-jähriges Bestehen. Unter dem Einfluss von COVID-19 lagen Licht und Schatten eng beieinander: Der Stolz auf das Erreichte, insbesondere auf die vielen praktischen Hilfestellungen für Patienten und professionelle Kräfte im Gesundheitswesen, mischte sich mit der Feststellung, dass im Zuge der Pandemie noch viel mehr Anstrengungen für Patientensicherheit unternommen werden müssen.

 

„Ich bin überwältigt und sehr, sehr ermutigt durch die Unterstützung, die wir zum zweiten Welttag der Patientensicherheit und zum 15. Jubiläum des APS, von der Politik, unseren Mitgliedern und Förderern, aber auch von der Öffentlichkeit erfahren“, sagte Dr. Ruth Hecker, Vorsitzende des APS. Die Herausforderungen der pandemiebedingten Umbrüche könnten nur bewältigt werden, wenn der Denkweise „Kooperation statt Konkurrenz“ und der Patientensicherheit die höchste Priorität eingeräumt würden, weshalb Hecker das Motto ausgab: „Together Patient Safety First!“ Sie schlussfolgerte: „Corona hat deutlich gemacht, was Insidern schon lange klar war: Wir können nicht weitermachen wie bisher. Patientensicherheit muss das Handeln bestimmen – jetzt und jederzeit!“

 

In die gleiche Richtung ging auch das Grußwort von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) konnte für den Tag der Patientensicherheit erreichen, dass der Berliner Fernsehturm, das höchste Bauwerk Deutschlands, in Orange, der Symbolfarbe, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die Patientensicherheit gewählt hat, angestrahlt wird. „Das ist ein sichtbares Zeichen für Patientensicherheit und gleichzeitig ein Dank an all die Beschäftigten im Gesundheitswesen für Ihre hervorragende Arbeit,“ sagte Spahn.

 

 

„TOGETHER PATIENT SAFETY FIRST!“

Das APS verlängert zum 2. Welttag der Patientensicherheit den Aufruf an Gesundheitseinrichtungen, sich zur Bewältigung der Pandemie für Patientensicherheit zu engagieren. Noch bis Ende des Jahres können besondere Aktionen zur Verbesserung der Patientensicherheit über die Homepage des APS gemeldet werden, um so „mit Elan und Ausdauer“ (Bundesgesundheitsminister Spahn) das Thema Patientensicherheit voranzubringen.

 

Patientensicherheit auf allen Ebenen können deshalb weiter hier vorgestellt werden. Nutzen Sie weiter diese gute Gelegenheit, um Ihr Engagement in Sachen PATIENTENSICHERHEIT zu präsentieren!

 

 

 

 

 
Aufzeichnung der Veranstaltung vom 17. September 2020 zum WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT
 

In diesem Jahr fand eine der zentralen Veranstaltungen zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September 2020 in Berlin statt. Thematisch im Vordergrund: „Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie“ und „Mitarbeitersicherheit“.

 

In NRW informierte eine Sonderveranstaltung schon vorher, am 10. September 2020, über „PATIENTENSICHERHEIT IN NRW“. Es ging außerdem um  „Vertrauen schaffen während und nach Corona“.

 

 

 
Pressespiegel Aktionstag 2020

 

 

 

Corona-Zeit bedeutet, dass viele gewohnte Veranstaltungsformate zum Tag der Patientensicherheit, wie z.B. ein Tag der Offenen Tür oder Präsenzveranstaltungen, vielleicht nicht möglich sein werden. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich Alternativen:  Vielleicht gibt es ja auch virtuelle Veranstaltungen oder Beratungsangebote? Oder Demonstrationen, wie Patientenversorgung trotz Infektionsgefahr für Mitarbeitende und Patienten sicher gestaltet werden kann? Auf jeden Fall wird der 17. September die Gelegenheit sein aufzuzeigen, dass wir in und aus der Krise gelernt haben, dass Patientensicherheit eine zentrale Bedeutung einnimmt und die eigene Einrichtung Patientensicherheit ernst nimmt - in jeder Beziehung.

 

 
Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – und umgekehrt!

 

 
Magazin FSP – Patientensicherheit in Chile und Südamerika mit Hinweis auf Aktionsbündnis Patientensicherheit in Deutschland

 

 

 

 
Fördern Sie den Aktionstag mit Spenden und Sponsoring

APS Spendenkonto

APO-Bank

IBAN: DE93 3006 0601 0005 5751 11

BIC: DAAEDEDDXXX

Verwendungszweck: WTPS 2020

 

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. steht Ihnen bei Fragen zur Unterstützung und Förderung des Aktionstages gerne zur Verfügung.

 

 

 
AKTIONSBÜNDNIS PATIENTENSICHERHEIT e.V.

Das APS ist das Netzwerk für eine sichere Gesundheitsversorgung in Deutschland.
Vertreter aller Gesundheitsberufe, ihrer Verbände und der Patientenorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Plattform zur Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland aufzubauen.